Kontakt

Moskau

Telefon: +7 (499) 750-0947

Technische Infrastruktur

MOBILES RECHENZENTRUM AUF BASIS EINES 20-FUSS-ISO-CONTAINERS

Ein Container behält bis 7 Racks je 42 Einheiten. Die Maximalleistung von einem Server-Rack beträgt 20 kW. Optional können schiebbare Racks eingesetzt werden, damit die Wartung komfortabler ist. Der PUE-Wert von solcher Lösung ist ursprünglich 1.3, er hängt davon ab, welches Kühlmittel in der Kühlanlage verwendet wird.

MOBILES RECHENZENTRUM AUF BASIS EINES 40-FUSS-CONTAINERS

Ein Container behält bis zu 16 Racks je 42 Einheiten. Die Maximalleistung von einem Server-Rack beträgt 20 kW. Optional können schiebbare Racks eingesetzt werden, damit die Wartung komfortabler ist. Der PUE-Wert von solcher Lösung ist ursprünglich 1.3, er hängt davon ab, welches Kühlmittel in der Kühlanlage verwendet wird.

MODULARES RECHENZENTRUM IM ISO-FORMFAKTOR

Ein modulares Rechenzentrum ist eine individuell entwickelte, erstellte und mit der erforderlichen ingenieurtechnischen Infrastruktur ausgestattete Errichtung, die werkseitig vorkomplettiert und getestet ist.

MOBILES RECHENZENTRUM IN SONDERGRÖSSE

Ein mobiles Rechenzentrum in Sondergröße (die Größe ist anders als bei standardisierten Transportcontainers) ist ein speziell projektiertes modulares System, welches zwecks Erhöhung der Kapazität und der Effizienz des Rechenzentrums ohne Beeinträchtigung der Mobilität und Skalierbarkeit entwickelt wurde.

KOMMUNIKATIONSRACKS

Die Racks und Schränke zur Unterbringung von IT-Ausrüstung sind ein integraler Bestandteil jedes modernen Rechenzentrums. DCMS produziert eigene, individuell entwickelte Racks und Schränke aus hochqualitativem Aluminiumprofil, die eine Beanspruchung von bis zu zwei Tonnen aufnehmen können, bis zu 1000 mm tief und bis zu 52 Einheiten hoch sind.

REINRÄUME

Bei einem Reinraum geht es um einen Raum, wo die Größe und die Menge von solchen Partikeln wie Staub, Keime, Aerosolteilchen und chemische Dämpfe in einem definierten Bereich gehalten werden.

KÜHLANLAGEN

Moderne IT-Infrastrukturen können ohne Abkühlung nicht funktionieren. Die wachsenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Ausrüstung und steigende Wärmeentwicklung als Folge widersprechen heute der allgemeinen Tendenz zur Energieeinsparung und Energieeffizienz. Aus diesem Grund müssen die Entwerfer die Einsatzeffizienz der einen oder der anderen Kühlanlage sorgfältiger einschätzen, alle Möglichkeiten maximal nutzen und auf nicht standardisierte Lösungen zugreifen. Nachfolgend möchten wir auf einige davon eingehen.